Ängste überwinden mit Selbsthypnose

Haben Sie Prüfungsangst? Fürchten Sie sich vorm Fliegen? Laufen Sie vor Spinnen schreiend davon? Sie kennen so etwas? Gut! Denn Angst ist etwas Gutes. Die Fähigkeit Angst empfinden zu können ist ein sehr wirkungsvoller Trick, um zu überleben. Manchmal allerdings geht das auch schief. Dann kann Selbsthypnose helfen – Ängste überwinden mit Selbsthypnose.
(die-selbsthypnose.de » Rat & Tat » Ängste überwinden mit Selbsthypnose)

Angst schützt uns davor in gefährlichen Situationen Schaden zu nehmen. Es ist ein Schutzmechanismus. Angst hilft uns. Sie unterstützt uns dabei etwas zu unterlassen, was uns schaden könnte. Könnte… Und genau hier liegt die Möglichkeit mit Selbsthypnose zu wirken. Manchmal ist die Angst unbegründet. Bei einer Prüfung körperlichen Schaden zu nehmen ist sehr unwahrscheinlich. Flugzeuge gehören zu den sichersten Transportmitteln und Spinnen sind in unseren Breitengraden nur sehr bedingt gefährlich, eigentlich gar nicht.

Nun nützt es freilich wenig jemandem, der Flugangst hat, zu sagen, dass er keine Angst haben braucht, Flugzeuge sind sicher. Ihr Gegenüber wird Sie bestenfalls irritiert anschauen und an Ihrem Geisteszustand zweifeln. Er weiß ja mit Sicherheit, dass Er Angst vorm Fliegen hat. Wenn er Angst hat ist es gefährlich. So einfach ist das!

Nein! So einfach ist es eben nicht!

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren.

In der Steinzeit hat dieses Konstrukt super funktioniert. Heute haben wir ein klein wenig mehr Einflüsse auf unsere Gedanken- und Gefühlswelt. Und heute sind Gefühle meist schlechte Berater, wenn es darum geht eine Situation einzuschätzen da Gefühle eine Folge einer Situation sind. Das nennt sich Zwei-Faktoren-Theorie der EmotionDie Zwei-Faktoren-Theorie der Emotion wird auf Stanley Schachter (amerikanischer Sozialpsychologe, 1964) ... More. Gefühle entstehen nach einer Situation, um uns in der Zukunft vor ähnlichen Situationen zu warnen. Das bedeutet, Sie haben nicht vor der nächsten Prüfung Angst, sondern Sie hatten nach der letzten Prüfung Angst. Ihr Hirn hat einen körperlichen Zustand (Stress) mit einem Gefühl (Angst) verknüpft.

Ängste überwinden mit Selbsthypnose

Nehmen wir das Beispiel Prüfungsangst. Bringen Sie sich mit einer für Sie passenden InduktionUnter der Induktion verstehen wir bei der Hypnose die Hinführung zu einem tiefen Entspannungszustand. Si... More in einen gelassenen Zustand. Setzen Sie schon an dieser Stelle SuggestionenSuggestion leitet sich ab vom lateinischen Substantiv suggestio (Hinzufügung) und dem Verb suggerĕre (z... ein, die Ihre Ruhe und Gelassenheit vertiefen. Sie überzeugen sich selbst, dass sie ruhig und entspannt sind. Gehen Sie nun in Ihrer Selbsthypnose die letzte Prüfungssituation durch. Schauen Sie sich alles an. Betrachten Sie die Szene und achten Sie dabei auf Ihren Zustand. Sie sind ruhig. Sie sind gelassen.

Sollten Sie beim Betrachten der Situation etwas unruhig werden, gehen Sie zurück zu Ihrer Induktion und setzen wieder Suggestionen zur Ruhe und Gelassenheit ein. Spielen Sie die Szene immer wieder durch und achten Sie auf Ihre Ruhe. Besonders das Verlassen der Situation wird auf diese Weise mit einem positiven Eindruck verbunden. Und genau das wollen wir erreichen. Wir verknüpfen die alte Situation mit einem neuen, positiven Eindruck.

Die Angst vor der nächsten Prüfungssituation nimmt ab und verschwindet dann völlig. Jetzt oder später. Sie verschwindet.

Ängste überwinden mit Selbsthypnose

Erleben Sie Ihre Selbsthypnose!

die-selbsthypnose.de als Buch


Mehr Information...