Angst vor mündlicher Prüfung

Angst vor mündlicher Prüfung? Da musst Du durch! Haben Sie so einen Ratschlag auch schon einmal gehört? Gerne wird einem so etwas vor einer Prüfung „geraten“. Dabei ist ein solcher Rat wenig hilfreich. Wenn ich Angst vor einer Situation habe, möchte ich als letztes hören, dass ich da durch muss. Dadurch habe ich nämlich jetzt gleich zweimal Angst. Einmal wegen der Situation und zum zweiten Mal wegen dem „muss“. Bei Prüfungsangst ist es weitaus sinnvoller sich mit anderen Möglichkeiten zu beschäftigen. Eine davon ist Selbsthypnose. Denn dieses Werkzeug kann beim Überwinden von Ängsten gute Dienste leisten. Bei Angst vor mündlicher Prüfung hilft Hypnose. Lesezeit: 15 Minuten
(die-selbsthypnose.de » Prüfungsangst » Angst vor mündlicher Prüfung)

Vollständiges Skript zur Selbsthypnose bei Prüfungsangst

Dr. Nadine Pister hat schon mehrfach als Gastautorin in unserem Blog gewirkt. Auch diesmal hat sie wieder einen tollen Artikel zum Thema Selbsthypnose geliefert. Diesmal geht es darum mit Lampenfieber und Prüfungssituationen positiv umzugehen.

Der Artikel stellt ein vollständiges Skript für Ihre persönliche Selbsthypnose dar. Es geht darum Prüfungsangst mit Hypnose zu überwinden.

Wie auch bei unseren anderen Skripten, können Sie die blau geschriebenen Texte auf ein Aufnahmegerät sprechen. Anschließend hören Sie sich die Aufnahme an. Damit werden Sie zum Hypnotiseur. Sie hypnotisieren sich selbst. Dieses Vorgehen passt überraschend gut in einen Blog zum Thema Selbsthypnose.

An einigen Stellen finden Sie noch kleine Hinweise oder Tipps zur Durchführung.

Tipps zu dieser Anleitung

Bevor Sie mit Ihrer Sitzung loslegen, hier noch einige Hinweise zur Arbeit mit dieser Anleitung.

  • Auch wenn Sie hier ein vollständiges Skript finden, es ist kein Dogma.
  • Diese Anleitung ist als Basis zu verstehen. Deshalb sollten Sie damit experimentieren.
  • Die Skripttexte sind in blauer Schrift
  • Drei Punkte kennzeichnen eine kurze Pause (ca. 5 Sek.).
  • Ein neuer Absatz stellt eine Pause von ca. 10-15 Sek. dar.
  • Darüberhinaus sind längere Pausen mit (Pause) gekennzeichnet (ca. 30 Sek.).
  • Nachdem Sie sich die kurzen Beschreibungen zu Beginn jeder Phase durchgelesen haben, sprechen Sie die Texte auf ein Aufnahmegerät.
  • Dabei sprechen Sie langsam und monoton.
  • Falls Sie bei der Durchführung einschlafen, ist das völlig in Ordnung. Schließlich möchten Sie sich entspannen.
  • Durch Übung können Sie sich dann immer besser in dem besonderen Zustand halten. Daraufhin unterbleibt das Einschlafen während der Selbsthypnose.
Einleitung Ihrer Selbsthypnose

Zunächst geht es um die Einleitung Ihrer Selbsthypnose. In dieser Phase wird die Trance induziert. Hierbei wird mit leichten Entspannungstechniken gearbeitet. In dem vorliegenden Skript nutzen Sie ein natürliches Verhalten. Die Aufmerksamkeit wird auf die Augen gelenkt. Dadurch werden Dinge in die Wahrnehmung geholt, die normalerweise unbewusst ablaufen.

Wenn Vorgänge, die automatisch Ablaufen in die Wahrnehmung gelangen. führt oft alleine das schon zu einer leichten Trance. Während uns innere Abläufe bewusst werden entspannen wir. Werden diese Vorgänge noch mit einleitenden SuggestionenSuggestion leitet sich ab vom lateinischen Substantiv suggestio (Hinzufügung) und dem Verb suggerĕre (z... More gekoppelt, steigert das die Wirkung um ein Vielfaches.

„Setz dich gemütlich hin, oder leg dich, steh…wie auch immer es dir angenehm ist…
Schau, wenn du möchtest, an die Wand dir gegenüber…
Oben, dort, wo die Decke beginnt…
Vielleicht fällt dir etwas auf, dort oben…
Vielleicht auch nicht…
Es ist völlig gut so, wie es ist.“

Angst vor mündlicher Prüfung

„und während du nach oben schaust, achte doch auf deine Stirn…
ist sie locker?
Angespannt?
Wie fühlt sie sich an?…
Deine Augenbrauen?
Deine Wangen…
Locker und entspannt?“

„Möglicherweise fällt dir auch schon auf, dass deine Augenlider schwerer werden…
Bei jedem Blinzeln,
schwieriger, die Augen wieder zu öffnen…
Schwer…
Angenehm…
Angenehme Schwere.
Und es wesentlich einfacherer ist, die Augen beim nächsten Blinzeln geschlossen zu halten,
sie gar nicht mehr zu öffnen, einfach so, angenehm und entspannt…
Zu spüren, wie die Stirn sich lockert,
die Augenbrauen herabsinken, völlig normal und einfach…
Die Wangen sich entspannen
und du dich wohl fühlst…
Einfach so.“

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren.
Jetzt geht es tiefer

Wenn Sie die Angst vor einer mündlichen Prüfung überwinden möchten, helfen Suggestionen. Dafür gehen wir tiefer. Nachdem Sie sich nun in einer leichten Trance befinden, geht es mit der Vertiefung weiter. Dadurch wird es in der Folge leichter die Suggestionen anzubringen. Sie bereiten die Wirkphase vor, während Sie immer tiefer und tiefer in Ihre Selbsthypnose gleiten.

„Und es ist gut so, wie es ist…
Hier… Jetzt
Du musst nichts tun…
Nichts wissen, jetzt, in diesem Moment.
Darfst den Augenblick genießen, dieses wohlige Gefühl…
Sicher und entspannt zu sein.“

„Gedanken…
Sie kommen und gehen.
Völlig normal und völlig entspannt, einfach so…
Kommen…
Und gehen.“

„Du möchtest sicherlich darauf achten…
was in deinem Körper passiert.
Jetzt gerade…
Spüren, wie du dabei mit jedem Ausatmen tiefer in die Unterlage sinkst…
Weiter nach unten.
Aus… Atmen, tief und immer tiefer.
Nach unten…
Schwerer…
Angenehmer…
Jetzt…und auch später.“

(Pause)

Angst vor mündlicher Prüfung überwinden

Schon während der Vertiefung wird mit Suggestionen gearbeitet. Dadurch überführen Sie sich langsam und stetig in die Wirkphase. Die Angst vor mündlicher Prüfung wird kontinuierlich abgebaut.

„und wenn du möchtest, kannst du mit diesem angenehmen Gefühl eine Reise beginnen
eine Wanderung, völlig entspannt und frei, einfach so
kannst du darauf vertrauen, dass du all die Dinge dabei hast, die du brauchst
denn du bist gut vorbereitet

auf den Weg, der vor dir liegt
den du gehst, jetzt gerade
machst du dich auf den Weg
und vielleicht wunderst du dich, wie angenehm es hier ist
auf deinem Weg, wie entspannt und fröhlich du diesen Weg gehst
wie gut es sich anfühlt gerade DIESEN Weg zu gehen
und VIELLEICHT fällt dir schon jetzt auf, dass es genau DIESER Weg ist
den du gehen MÖCHTEST.“

„Schau dich um, sieh, fühl, riech, hör…
Um Dich herum, angenehm…
Während Du Deinem Weg folgst, weit folgst…
Weit, angenehm und sicher.
Immer weiter, weiter weg, weg…
Und dabei völlig entspannt und spielerisch leicht, weg, weit und weiter, dem Weg entlang
hinein, weit, angenehm, einfach so
immer weiter
tiefer, höher, weiter, entspannter, wohliger, sicherer.“

„ganz weit in der Ferne entdeckst du ein Haus
gehst weiter entspannt auf dieses Haus zu
locker und angenehm
in deinem Tempo, genau richtig
sicher und leicht, einfach so, immer weiter darauf zu
und beim Näherkommen stellst du sicher fest, dass es genau die richtige Größe hat
die exakt richtige Form
du bist sicher
dass es dein Haus ist
einfach sicher.“

„der Eingang
wunderschön schlicht einfach normal pompös
mit einer Türe
von der du weißt
du hast sie schon hunderte Male geöffnet
sicher, herrlich vertraut
der Eingang, die Tür, die Schwelle
angenehm sicher, vertraut.“

(Pause)

Deine persönliche Selbsthypnose

Angst vor mündlicher Prüfung? Daran arbeiten Sie nun. Während Sie immer tiefer in Ihre Trance eintauchen entdecken Sie Möglichkeiten.

„Du trittst über die Schwelle,
gehst durch die Tür, hinein…
Völlig entspannt, locker und frei…
Über die Schwelle, durch die Tür,
hinein in das Haus, rein…
Durch den Eingang, einfach so
und entdeckst Zimmer, Regale, Fächer
eine ganze Bibliothek an Worten, Wissen, Gedanken, Erinnerungen
mit Sicherheit…
wird dir klar…
dass es DEIN Wissen, DEINE Worte, DEINE Gedanken sind, die dieses Haus füllen…
Räume Fächer Regale Wissen Gedanken Bücher Ordner…
Überall…
Überraschend…
Einfach.“

„Möglicherweise sind einige Fächer Regale Worte Gedanken noch ungeordnet…
liegen herum, fliegen umher…
unsortiert. Dort, in deinem Haus.
Vielleicht weißt du noch nicht, wo sie hingehören…
Suchst einen geeigneten Platz…
Eine Ordnung.“

„Spielerisch leicht, fröhlich, bringst du Ordnung in die Zimmer…
Die Regale die Fächer die ganze Bibliothek…
Einfach so..
Ordnung, Wissen, sortieren…
Alles an den richtigen Platz…
Sicher und entspannt.“

„Und möglicherweise geschieht das ganz von selbst…
Alles bekommt einen festen Platz, einfach so, völlig selbstverständlich…
Alles lässt sich spielerisch leicht einsortieren, wiederfinden, heraussuchen, anschauen, denken…
Wann immer es nützlich ist, sicher und sortiert.“

(Pause)

Die Selbsthypnose wirkt

„wenn du dich umschaust, ist es möglich,…
dass dir auffällt, dass es auch alte Dinge in diesem Haus gibt…
Alte Dinge Bücher Wissen Gedanken die du jetzt nicht mehr brauchst.
Du kannst sie aussortieren,
Platz schaffen für Neues Nützliches Schönes Lustiges…
Aussortieren…
Mit Freude, Platz schaffen…
einfach so, spielerisch leicht…
Neues einsortieren, sicher und fröhlich.“

„Such dir ein gemütliches Plätzchen im Haus,
von dem aus du gut beobachten kannst…
Genießen kannst…
Deine Umgebung genießen kannst…
Genieß die Ordner die Fächer das Wissen, DEIN Wissen…
Sitz, steh, geh, lieg umher, völlig normal…
Mit einem guten Gefühl…
Iin deinem Haus deinem Wissen voller Freude, einfach so.“

„Lies in deinen Büchern, genieße dein Wissen, das Lesen, das Lernen…
GENIEßE.“

(Pause)

„Es ist möglich, dass dir hier, jetzt gerade eine gute Farbe eine Form ein Gefühl auffällt
die angenehm sind, völlig natürlich, passend und stimmig, hier, in diesem Haus.
Eine Form ein Gefühl eine Farbe, mit der du dich umgeben kannst, wann immer du es brauchst,
wann immer es gut und richtig ist für dich.
Die du mitnehmen kannst in deinen Alltag, in deine Vorbereitung, deine Prüfung…
Du dich erinnerst,
an dieses angenehme Gefühl, die Entspannung,
Dein Haus, Dein Wissen.
Wann immer du sie siehst…
in deinem Alltag…
sicher…
Dein Gefühl, Deine Farbe, Deine Form,
jetzt…immer.“

(Pause)

„Entspannt und frei…
Sicher…
Sortiert…
Gut und richtig…
Einfach so.“

Ausleitung

Während Sie aus Ihrer Trance zurückkehren, nehmen Sie die Werkzeuge für den Umgang mit Angst vor mündlicher Prüfung mit nach oben.

„Und mit diesem Gefühl einer Idee einem Gedanken, kannst Du Dich langsam auf den Rückweg vorbereiten.
Kannst Dich noch einmal umschauen, ob alles an seinem Platz ist…
Ob alles sortiert ist.
So, dass Du es jeder Zeit wiederfinden kannst, wenn Du es brauchst.
Schauen, ob es gut so ist.“

„Wenn alles getan ist, alles an seinem richtigen Ort ist…
Kannst Du zur Tür gehen.
Die Form, Farbe das gute Gefühl mitnehmen.
Durch die Tür…
Auf Deinen Weg zurück.“

„Und Du bist sicher, dass Du zu jeder Zeit an diesen Ort zurückkommen kannst.
Wann immer Du es möchtest,
gehst Du durch diese Tür…
Zurück auf dem Weg, den Du gekommen bist…
Mit diesem angenehmen Gefühl, der Farbe, der Form zurück…
den Weg entlang.
Locker und entspannt, spielerisch leicht.
Immer weiter zurück.
Nach oben…
Immer weiter hierher zurück…
Bis Du am Ausgangspunkt angekommen bist…
Dort, wo Du die Reise gestartet hast…
Wieder zurück, hierher…
In Deinem eigenen Tempo…
Angenehm leicht, locker und entspannt, einfach so…
Zurück.

JETZT.“

Möglicherweise ist es damit vorbei mit der Angst vor mündlicher Prüfung…

…jetzt oder später… so, wie Sie es möchten.

Interessantes aus dem Netz
wikipedia: Prüfungsangst

📢 Anzeige

Ein Gedanke zu „Angst vor mündlicher Prüfung

  • März 17, 2018 um 8:23 pm
    Permalink

    Ich habe mir die Selbsthypnose zu Nutze gemacht, indem ich die Ein- und Ausleitung übernommenen und den Hauptteil selbst gestaltet habe. Damit habe ich in meinem Physik-Studium eine 1,0 in der mündlichen Prüfung gemacht. Dabei habe ich gar nicht viel gelernt, sondern beim “Lernen” viel Spaß gehabt und dabei das Wetter draußen genossen. Ich werde diese Technik zukünftig vor wichtigen Ereignissen einsetzen, um meine Gedanken zu ordnen und bei mir zu halten. Natürlich gebe ich mein Wissen weiter, dass mir die Autoren geschenkt haben. Danke dafür.
    LG Tom

Kommentare sind geschlossen.

die-selbsthypnose.de als Buch


Mehr Information...