Gesund schlafen mit Selbsthypnose

Sie wachen nachts auf. Kein Problem. Sie drehen sich um. Sie möchten weiterschlafen. Bis jetzt läuft es gut. Und dann… Ja, dann schießt Ihnen ein Gedanke in den Kopf. „Gestern Nacht bin ich auch schon wach geworden!“ Und dann folgt der nächste Gedanke. Dieser Gedanke bringt Sie darauf, dass es völlig unnormal ist nachts aufzuwachen. Daraufhin kommt Ihnen der nächste Gedanke in den Kopf. Sie kommen zu dem Schluss, dass Sie Schlafstörungen haben. – Gesund schlafen mit Selbsthypnose
(Startseite » Gesund schlafen mit Selbsthypnose)

Kennen Sie das?

Weil Sie nachts aufwachen und wegen dem Grübeln nicht mehr schlafen können, ärgern Sie sich noch mehr. Dadurch können Sie erst recht nicht mehr schlafen. Sie verzweifeln. Und jetzt ist es mit dem Schlafen ganz vorbei.

In diesem Artikel finden Sie fünf effektive Tipps, die auch kurzfristig helfen. Und falls Ihnen das oben erwähnte Szenario fremd ist. Perfekt. Sie können die Tipps trotzdem nutzen. Es ist nämlich eine super Idee, sich mit dem Schlafen zu beschäftigen, wenn alles gut läuft. Sollte es dann mal komisch laufen, sind Sie vorbereitet.

Gesund schlafen mit Selbsthypnose
Bleiben Sie wach (Paradoxe Intervention)
Toben Sie sich aus
Üben Sie
Reden Sie über das Schlafen
Nutzen Sie eine Selbsthypnose-Induktion

Diese Tipps sind effektiv und dabei einfach in der Anwendung. Darauf kommr es an. Wenn jemand glaubt schlecht zu schlafen, liegt es meist an seinem Stresslevel. Und dann hilft es wenig, wenn der Stress noch durch komplizierte Techniken zum Einschlafen erhöht wird.

Fassen wir zusammen.

  • Bleiben Sie wach (Paradoxe Intervention)
  • Toben Sie sich aus
  • Üben Sie
  • Reden Sie über das Schlafen
  • Nutzen Sie eine Selbsthypnose-Induktion
Gesund schlafen mit Selbsthypnose

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.