Das Buch zur Selbsthypnose – Entdecke Deine Möglichkeiten

In dem Buch zur Selbsthypnose stellt Matthias Werner das Thema anschaulich und leicht erlernbar dar. Sie bekommen darin viele effektive Werkzeuge und Techniken an die Hand. Dadurch sind Sie in der Lage zu experimentieren, um Ihre eigenen Skripte zu verfassen. Das Buch „Selbsthypnose – Entdecke Deine Möglichkeiten“ macht Sie zum Selbstbeeinflusser. [Lesezeit: 2 1/2 Minuten]

(die-selbsthypnose.de » Buch » Das Buch zur Selbsthypnose – Entdecke Deine Möglichkeiten)

Selbsthypnose als Werkzeug

Leider ranken sich um das Thema Selbsthypnose noch immer zahlreiche Mythen. Dazu tragen unzählige Bühnenshows bei.

Und auch einige Medien sehen es als schick an die Hypnose in die mystische Ecke zu drängen. Das ist überflüssig.

Was ist Selbsthypnose?

Hatten Sie auch schon einmal den Gedanken sich von einer unliebsamen Gewohnheit zu befreien? Vielleicht wollten Sie eine Rauchentwöhnung machen, Gewicht verlieren oder Sie wollten in Urlaub fliegen und etwas gegen Ihre Flugangst tun

Was ist Selbsthypnose?

Denn Hypnose und ganz besonders Selbsthypnose ist ein Werkzeug aus dem Alltag. Es ist für uns Menschen ein völlig natürlicher Zustand. Er erlaubt es uns in besonderem Maße automatisch zu agieren Denn das Bewusstsein ist mit etwas beschäftigt, während das Unterbewusstsein das Nötige tut.

Falls Sie sich nach einem arbeitsreichen Tag auch schon mal vor Ihrer Haustür stehend gefragt haben, wie Sie dort überhaupt hingekommen sind, dann wissen Sie, was Selbsthypnose bedeutet.

Dieser Zustand ist eine gute Basis. Denn Sie sind ja nach Hause gekommen. Ihr Unterbewusstsein hat Sie sicher dorthin gebracht. Und obwohl Sie sich nicht erinnern können, hat alles prima geklappt.

Das Buch zur Selbsthypnose

Das Selbsthypnose-Buch „Entdecke Deine Möglichkeiten“, zeigt .Ihnen, wie Sie diesen Zustand der Trance gezielt erreichen können. Darüberhinaus erfahren Sie, dass es leicht und effektiv möglich ist diese Trance für Ihre persönliche Entwicklung zu nutzen.

Matthias Werner hat bei seiner Arbeit mit Hochleistungsathleten eine besondere Vorgehensweise für die Selbsthypnose entwickelt. Diese Methode ist in Jahren der Praxis gereift.

Diese Erfahrung können Sie auch nutzen. Denn die Methode ist erprobt. Schließlich arbeiten die Klienten seit Jahren damit. Und einige haben es mit dieser Unterstützung zu internationalen Erfolgen gebracht.

Warum uns Selbstgespräche guttun

Haben Sie schon einmal Selbstgespräche geführt? Wenn ja, haben sie vermutlich anschließend mit negativen Bemerkungen Ihrer Umwelt zutun gehabt. Oft wird einem Menschen, der Selbstgespräche führt ja nachgesagt, er habe nicht mehr alle Tassen im Regal.

Warum uns Selbstgespräche guttun

Die Methode im Buch

Zunächst geht es darum in einem Vorgespräch mit sich selbst das tatsächliche Thema für Ihre Selbsthypnose zu ermitteln. Sie bekommen Möglichkeiten aufgezeigt, mit denen Sie in einem Selbstgespräch an sich arbeiten können.

Dann geht es auch schon an die Vorbereitung der Trance. Der nächste Schritt betrifft Ihre persönliche Einleitung in die Selbsthypnose. Denn mit den hier besprochenen Techniken bringen Sie sich spielerisch und effektiv in den gewünschten Zustand der Gelassenheit.

Anschließend folgt die Vertiefung der Trance. Während dieser Phase gelangen Sie immer tiefer und tiefer in diesen besonderen Zustand. Und auch hierbei erfahren Sie, wie Sie Ihren eigenen Stil entwickeln. Dadurch wird die Selbsthypnose individuell und für Sie persönlich immer wirkungsvoller.


Und damit kommen Sie dann zum Wirken. Hier setzen Sie Ihre Suggestionen

Das Buch zur Selbsthypnose
Suggestion leitet sich ab vom lateinischen Substantiv suggestio (Hinzufügung) und dem Verb suggerĕre (z... ab und bauen dadurch die Wirkung Ihrer Trance auf. Das Vorgespräch trägt während dieser Phase Früchte. Denn dabei haben Sie die Formulierungen entwickelt, mit denen Sie jetzt die Wirkung erreichen.

Schließlich kommen Sie wieder zurück in den Normalzustand. Es folgt die Ausleitung der Selbsthypnose. Dafür gibt es Methoden, die es Ihnen ermöglichen die Wirkung auch nach der Sitzung weiter aufzubauen. Besser gesagt, setzen Sie in der Wirkphase den Startschuss. Durch die gekonnte Ausleitung arbeitet Ihr Unterbewusstsein danach weiter mit den Ideen.

Das Buch zur Selbsthypnose

Das Buch zur Selbsthypnose führt Sie durch den kompletten Ablauf Ihrer persönlichen Sitzung. Sie bekommen die Werkzeuge an die Hand, mit denen Sie Ihre eigene Vorgehensweise entwickeln können.

Alle fünf Phasen einer Selbsthypnose sind ausführlich und verständlich beschrieben. Für jeden der Fünf Schritte erhalten Sie Tipps und Anregungen.

  • Vorgespräch
  • Einleitung
  • Vertiefung
  • Wirken
  • Ausleiten

Darüberhinaus müssen Sie sich in keinem Fall mit Fachchinesisch herumärgern. Und auch die Mystik und Esoterik, die bei diesem Thema gerne benutzt wird, werden Sie in diesem Buch nicht finden.

Die Selbsthypnose wird dadurch ein leicht zu erlernendes und effektives Werkzeug für den Alltag. Nutzen Sie diese Möglichkeiten für sich.

Entdecke Deine Möglichkeiten!

Informationen aus dem Netz