GelassenheitRat & TatSelbsthypnoseSelbsthypnose-Skript

Selbsthypnose zur Entspannung

Bist du gestresst und brauchst eine Auszeit? Möchtest du lernen, wie du dich in nur 30 Minuten tief entspannen und erfrischt fühlen kannst? Dann ist unsere Selbsthypnose zur Entspannung genau das Richtige für dich! Mit unserem ausführlichen Skript wirst du in einen tiefen, entspannten Zustand gebracht, in dem du dich sicher und geborgen fühlst. Lass die Visualisierungen und Affirmationen dich auf eine Reise in eine friedliche und ruhige Umgebung führen und spüre, wie sich dein Körper und Geist immer mehr entspannen. Mit der regelmäßigen Anwendung dieses Skripts wirst du eine dauerhafte Entspannung in deinen Alltag integrieren können und Gelassenheit aufbauen. Probiere es aus und erlebe selbst, wie einfach es ist, dich zu entspannen und deinen Körper und Geist zu erfrischen. Selbsthypnose zur Entspannung – gönn dir diese Auszeit und finde die Entspannung, die du verdienst. [Lesedauer: 9 1/2 Minuten]

die-selbsthypnose.de » Anwendung » Gelassenheit » Selbsthypnose zur Entspannung

Selbsthypnose zur Entspannung – Induktion

Bitte schließe nun deine Augen und nimm wahr, wie du atmest. Konzentriere dich auf das Ein- und Ausströmen deines Atems und spüre, wie sich dein Brustkorb hebt und senkt. Lass dich von deinem Atem leiten und erlaube ihm, dich in einen tiefen Entspannungszustand zu führen.

Nun stelle dir vor, dass du an einem wunderschönen, friedlichen Ort bist. Es könnte ein Ort sein, den du kennst oder einfach eine Erfindung deiner Fantasie. Vielleicht bist du am Strand, in einem Wald oder auf einer grünen Wiese. Es ist ein Ort, an dem du dich geborgen, sicher und vollkommen entspannt fühlst.

Visualisiere diesen Ort so deutlich wie möglich in deinem Geist. Stelle dir vor, wie die Sonne auf deine Haut scheint, wie der Wind durch die Blätter der Bäume weht oder wie das Gras unter deinen Füßen sanft schwingt. Nimm die Farben, Geräusche und Gerüche dieses Ortes bewusst wahr und lass dich davon in eine tiefe Entspannung führen.

Spüre, wie sich dein Körper immer tiefer entspannt und wie dein Geist immer ruhiger wird. Lass dich von diesem Ort der Ruhe und des Friedens erfüllen und genieße das Gefühl der tiefen Entspannung. Bleibe so lange in dieser Vorstellung, wie es sich für dich gut und angenehm anfühlt.

Du kannst diesen Ort jederzeit in deinem Geist wieder aufsuchen, um dich zu entspannen und Kraft zu tanken. Atme tief ein und aus und fühle, wie sich ein wohliges Gefühl in deinem Körper ausbreitet. Genieße den Moment der tiefen Entspannung, bevor wir uns auf die nächste Phase der Selbsthypnose begeben.

Vertiefung der Trance

Während du dich an diesem Ort befindest, wiederhole leise für dich selbst: ‘Ich bin entspannt. Ich fühle mich sicher und geborgen. Mein Körper und mein Geist sind in einem tiefen, entspannten Zustand.’ Spüre, wie diese Worte in deinem Geist und Körper nachhallen und dich noch tiefer in die Entspannung führen.

Stelle dir jetzt eine breite Treppe vor, die du hinuntersteigst. Du beginnst langsam zu zählen, beginnend bei 10. Mit jeder Zahl, die du hörst, spürst du, wie dein Körper und Geist noch tiefer in die Entspannung gleiten.

10… du spürst, wie sich deine Füße auf der ersten Stufe der Treppe sicher und fest anfühlen. 9… du atmest tief ein und spürst, wie sich deine Brust sanft hebt und senkt. 8… du spürst, wie deine Schultern sinken und dein Nacken sich entspannt. 7… du spürst, wie sich deine Arme und Hände schwer und warm anfühlen. 6… du spürst, wie sich dein Rücken und Bauch tief entspannen.

5… du spürst, wie sich deine Oberschenkel und Beine schwer und angenehm entspannt anfühlen. 4… du atmest tief ein und spürst, wie sich dein ganzer Körper von innen heraus mit Energie und Ruhe füllt. 3… du spürst, wie dein Geist klarer und ruhiger wird. 2… du spürst, wie sich dein Atem vertieft und verlangsamt. 1… du spürst, wie du tief entspannt und friedlich bist, bereit, den nächsten Teil deiner Reise in völliger Entspannung fortzusetzen. Und schließlich erreichst du die letzte Stufe und spürst, wie tief entspannt du jetzt bist

Bleibe noch einen Moment an diesem wunderschönen Ort und genieße das Gefühl der Entspannung. Lass alle Gedanken und Sorgen los und genieße den Moment. Du bist jetzt in einem tiefen, entspannten Zustand und kannst dich voll und ganz auf deine Entspannung und Erholung konzentrieren

Du möchtest etwas lernen? Hoffentlich regnet es!
Psychologische Studien sind eine Quelle der Inspiration
Du möchtest etwas lernen? Warte bis es regnet 🙂 Offenbar hilft Regenwetter beim Behalten. Amerikanische Forscher wollten es genauer wissen und haben die Wetterverhältnisse beim Lernen beobachtet Das Ergebnis ist überraschend. Die Forscher haben in verschiedenen Unternehmen die Produktivität bei…
Weiterlesen auf die-selbsthypnose.de...
Du möchtest Dich besser kennenlernen? Benutz Deinen Namen!
Psychologische Studien sind eine Quelle der Inspiration
Du möchtest Dich besser kennenlernen? Ist es dann wichtig in welcher Form Du mit Dir redest? Dieser Frage sind amerikanische Forscher nachgegangen. Das Ergebnis ist überraschend. Die Forscher ließen Studenten 20 Selbstaussagen aufschreiben. Eine Gruppe benutzte dabei "Ich bin..." als…
Weiterlesen auf die-selbsthypnose.de...
Du willst motivieren? Dann lob… jemand anderes!?
Psychologische Studien sind eine Quelle der Inspiration
Du willst jemanden motivieren? Dann ist Lob eine prima Sache, das wissen wir alle. Aber wen sollte man da Loben? Dieser Frage sind Forscher Der Universität Konstanz nachgegangen. Das Ergebnis ist überraschend. Die Forscher lobten Studenten für eine erfolgreiche Klausur…
Weiterlesen auf die-selbsthypnose.de...

Selbsthypnose zur Entspannung (Wirk-Phase)

Wiederhole leise für dich die folgenden Affirmationen und lasse sie auf dich wirken: Ich bin vollständig entspannt und fühle mich wohl. Meine Gedanken und Emotionen sind ausgeglichen und in Harmonie. Ich bin voller Energie und Ruhe zugleich und fühle mich gestärkt für alles, was kommt. Mein Körper und Geist sind in einem tiefen Zustand der Entspannung und Regeneration. Ich bin offen für neue Erfahrungen und fühle mich voller Freude und Dankbarkeit. Visualisiere diese Worte in deinem Geist und spüre, wie dein Körper und Geist auf diese positiven Suggestionen reagieren.

Spüre, wie sich Ruhe und Entspannung in dir ausbreiten und wie dein Körper sich immer leichter und schwereloser anfühlt. Nimm diese Gefühle bewusst wahr und lass sie in dir verankern. Stelle dir vor, wie diese Gefühle wie ein warmes Licht durch deinen Körper fließen und alle Spannungen und Sorgen lösen. Lass dich vollständig von diesen angenehmen Empfindungen umhüllen und genieße das Gefühl der inneren Ruhe und des Friedens.

Lass diese Gefühle in dir wachsen und spüre, wie sie immer intensiver werden, bis du vollständig in ihnen aufgehst. Du bist jetzt in einem Zustand der tiefen Entspannung und inneren Ruhe. Genieße diesen Zustand und fühle dich wohl und zufrieden in diesem Moment.

Vertiefung der Trance (Teil 2)

Du kannst Dir nun erlauben, Deine Trance noch weiter zu vertiefen. Stelle dir vor, wie du auf einer Wolke schwebst und langsam durch den Himmel gleitest. Dein Körper fühlt sich leicht und frei an, während du in eine angenehme Entspannung gleitest. Mit jeder Ausatmung lässt du alle Gedanken und Sorgen los und tauchst immer tiefer in diesen entspannten Zustand ein. Lass dich von der sanften Bewegung der Wolke tragen und genieße das Gefühl der Freiheit und des Loslassens.

Während du auf der Wolke schwebst, spürst du, wie sich deine Muskeln immer weiter entspannen und wie dein Geist immer ruhiger wird. Die Wolke trägt dich immer weiter und du spürst, wie du dich immer tiefer in einen tiefen, entspannten Zustand hineinbegibst. Du spürst, wie alle Gedanken und Sorgen verschwinden und wie du dich vollständig der Entspannung hingeben kannst.

Nimm dir einen Moment Zeit, um dieses Gefühl der Entspannung und Freiheit vollständig zu genießen. Spüre, wie sich Ruhe und Entspannung in dir ausbreiten und wie dein Körper sich immer leichter und schwereloser anfühlt. Nimm diese Gefühle bewusst wahr und lass sie in dir verankern.

Genieße diese tiefe Entspannung und das Gefühl der Freiheit, während du weiter auf der Wolke schwebst. Lass dich vollständig von der Entspannung umhüllen und genieße diesen Moment voller Ruhe und Frieden.

Selbsthypnose zur Entspannung (Wirk-Phase Teil 2)

Du spürst, wie sich deine Atmung vertieft und dein Körper sich immer mehr entspannt. Visualisiere, wie du mit jedem Atemzug tiefer in einen tiefen, friedlichen Zustand der Entspannung gleitest. Du bist völlig frei von Stress und Anspannung.

Stelle dir nun vor, dass du auf eine Tür zugehst. Diese Tür symbolisiert dein Unterbewusstsein, das du jetzt öffnen wirst. Du weißt, dass hinter dieser Tür die positiven Ressourcen liegen, die du brauchst, um dich zu entspannen und zu erholen. Öffne die Tür und tritt ein.

In deinem Unterbewusstsein findest du nun einen Ort der Ruhe und Entspannung. Vielleicht ist es eine Hängematte am Strand oder ein bequemer Sessel in einer gemütlichen Bibliothek. Nimm den Ort bewusst wahr und spüre, wie sich dein Körper und Geist noch weiter entspannen.

Visualisiere jetzt eine warme, heilende Energie, die von oben auf dich herabströmt. Diese Energie dringt in deinen Körper ein und löst alle Verspannungen und Blockaden auf. Spüre, wie sich diese heilende Energie in deinem Körper ausbreitet und dich vollständig durchdringt.

Während du diese heilende Energie empfängst, stellst du dir vor, dass du tiefer und tiefer in einen Zustand vollkommener Entspannung gleitest. Nimm diese Gefühle bewusst wahr und lass sie in deinem Körper und Geist verankern.

Wiederhole nun leise für dich die folgenden Affirmationen: “Ich bin vollkommen entspannt. Ich fühle mich wohl und ausgeglichen. Ich bin voller Energie und Ruhe.” Visualisiere diese Worte in deinem Geist und spüre, wie sich dein Körper auf diese positiven Suggestionen einstellt.

Verweile noch einen Moment in diesem tiefen, entspannten Zustand und genieße das Gefühl der Ruhe und des Friedens. Wenn du bereit bist, kannst du dich langsam aus dieser Selbsthypnose zurückziehen und in den Alltag zurückkehren.

Hypnose hilft bei Migräne

Hypnose bei Migräne

Hilft Hypnose bei Migräne? Hypnose ist der Menschheit schon vor Jahrhunderten als wirkungsvolle Behandlungsmethode bekannt…

Weiterlesen

Posthypnotische Anweisungen

Nachdem du nun tief entspannt und bist, gönne dir einen Moment, um diese Entspannung in Deinen Alltag zu übernehmen. Wie kannst du deine neu gewonnene Entspannung und Energie für Dich wirken lassen? Vielleicht kannst du kleine Pausen einlegen, um tief durchzuatmen und dich zu erden. Oder du kannst deine Muskeln entspannen lassen und dich an die Gefühle erinnern, die du während der Selbsthypnose erlebt hast. Nutze diese Momente, um dich zu erden und in deiner Mitte zu bleiben.

Stelle dir vor, wie du dich nach dieser Selbsthypnose-Sitzung fühlst – entspannt, gelassen und ruhig. Merke dir dieses Gefühl und verankere es tief in deinem Unterbewusstsein. Jedes Mal, wenn du in Zukunft eine stressige Situation erlebst, erinnere dich an dieses Gefühl der Entspannung und Ruhe. Wiederhole leise für dich die Affirmationen: “Ich bin ruhig und gelassen”, “Ich lasse Stress und Anspannung los”, “Ich bin in jeder Situation entspannt”.

Visualisiere diese Worte in deinem Geist und spüre, wie sich Ruhe und Entspannung in deinem Körper ausbreiten. Nimm diese Gefühle bewusst wahr und lass sie in dir verankern. So kannst du jederzeit und überall auf deine innere Entspannung und Gelassenheit zugreifen.

Selbsthypnose zur Entspannung (Austritt aus der Hypnose)

Nimm dir jetzt noch einen Moment Zeit, um langsam aus der Trance zurückzukehren. Spüre dabei noch einmal bewusst in deinen Körper hinein und atme tief ein und aus. Nimm wahr, wie du dich fühlen und wie erfrischt dein Geist und Körper sich anfühlen. Wenn du bereit bist, öffne langsam deine Augen und kehre zurück in den Raum.

Du kannst Deine Gelassenheit und die neue Energie mit nach oben nehmen. Bring dich zurück. Geleite dich nach oben und zähle langsam. Zähle von 0 nach 5 und bringe dich mit jeder Zahl weiter zurück, nach oben, hinaus aus deiner Trance.

  1. Du spürst nun, wie du langsam aus der tiefen Entspannung zurückkehrst.
  2. Du beginnst dich nun langsam zu bewegen und deinen Körper zu spüren.
  3. Du atmest tief ein und aus und spürst, wie sich dein Körper wieder mit Energie auflädt.
  4. Du fühlst dich erfrischt und entspannt zugleich, bereit, in deinen Alltag zurückzukehren.
  5. Du nimmst die positiven Gefühle und Erkenntnisse aus dieser Selbsthypnose mit in deinen Alltag.
  6. Du öffnest nun langsam deine Augen und fühlst dich erfrischt, entspannt und gelassen. Du bist bereit, den Rest deines Tages mit innerer Ruhe und Gelassenheit zu meistern.

Zum Abschluss…

Herzlichen Glückwunsch, du hast jetzt ein kraftvolles Werkzeug in der Hand, um dich selbst in einen tiefen, entspannten Zustand zu versetzen. Dieses Selbsthypnose-Skript zum Thema Entspannung nutzt bewährte Techniken wie die Treppe der Entspannung und die Wolken-Affirmation, um dir dabei zu helfen, dich in einen tiefen Entspannungszustand zu versetzen.

Nutze dieses Skript regelmäßig, um dein Stressniveau zu senken und deine Entspannungsfähigkeiten zu verbessern. Verändere es nach deinen Bedürfnissen und Wünschen und füge eigene Affirmationen und Visualisierungen hinzu, die dir persönlich helfen, dich zu entspannen.

Es ist wichtig, dass du die Zeit und den Raum hast, dich auf diese Selbsthypnose-Sitzungen einzulassen. Finde einen ruhigen, ungestörten Ort, an dem du dich wohl und sicher fühlst. Schalte alle Ablenkungen aus, wie zum Beispiel dein Telefon oder das Internet.

Während der Selbsthypnose-Sitzung sei geduldig und liebevoll zu dir selbst. Lasse alle Gedanken und Sorgen los und konzentriere dich auf dein inneres Wohlbefinden. Nutze die Macht deines Geistes, um dein Leben zu verbessern und mehr Gelassenheit und Ruhe in deinen Alltag zu bringen.

Wir wünschen dir viel Erfolg und Freude bei deiner Reise der Selbstentdeckung und Selbstheilung. Du hast die Fähigkeit, dein Leben in die Hand zu nehmen und das Beste daraus zu machen. Nutze dieses Skript als Werkzeug, um deine Entspannungsfähigkeiten zu verbessern und ein glücklicheres, erfüllteres Leben zu führen.