Deine Augen und Stress – Selbsthypnose

Von einem auf den anderen Moment nicht mehr richtig gucken können… für viele Menschen völlig unvorstellbar. Wir benutzen unsere Augen ständig und vor allem ohne darüber nachzudenken. Und das ist Super! Stress ist oft weniger super. Übrigens kann er nicht nur die allgemeine Gesundheit schädigen sondern auch Deine Augen. Deine Augen und Stress stehen in engem Zusammenhang. Selbsthypnose kann helfen.
(Startseite » Deine Augen und Stress – Selbsthypnose)

In meinem Beruf habe ich es aber genau mit den Menschen zu tun, die sich Ihres Sehens auf einmal ganz bewusst werden.

Retinopathia centralis serosa

Da fallen dann Sätze wie „Da ist ein Grauer Fleck beim schauen“ oder „Ich sehe die Farben nicht mehr richtig“.

Vor kurzem hatte ich genau solch einen Menschen bei mir sitzen.

Dieser Artikel könnte Sie auch interessieren.
Von einem auf den anderen Tag war die Sehleistung weg. Zunächst war es ein flimmern, dann ein flackern, dann Schwärze.

Infolgedessen kam es zu einem Ärztemarathon. Es fielen Worte wie Toxoplasmose, Netzhautnarben u.v.a.
doch keiner kannte die genaue Ursache und es konnte auch keine Hilfe angeboten werden, bis auf Antibiotika und Ruhe. Er wurde krankgeschrieben.

Augen und Stress

Schließlich konnten wir in unserem Vorgespräch die Ursache aufdecken. Erstens befand er sich in einer schwierigen Arbeitssituation. Zweitens stand Familiennachwuchs an. Auch wenn das Zweite positiv besetzt ist, führt so etwas häufig zu Sorgen und Belastungen. In der Folge kommt es zu Stress.

Deine Augen und Stress
Deine Augen und Stress
Mit einer Brille oder Kontaktlinsen konnte ich nicht helfen. Also recherchierte ich ein wenig und stieß auf die wenig bekannte und noch weniger diagnostizierte

Retinopathia Centralis Serosa

Die Symptome

  • Graue Flecken im Blickfeld
  • verändertes Farbensehen
  • verminderte Kontrastwahrnehmung

Ursachen

  • Stress
  • Bluthochdruck
  • Depressionen
  • Rheuma
  • Langfristige Einnahme von Kortisonsprays

Diagnostik

  • OCT ( Ein dreidimensionaler Schnitt der Netzhaut ). Dadurch lässt sich die Abhebung der Netzhaut sehr gut erkennen. Zudem kann ein mögliches Loch deutlich werden.
  • Therapie

    • Die Netzhaut kann gelasert werden.
    • Es können Antikörper in den Glaskörper eingebracht werden.
    • Am persönlichen Stress arbeiten

Obwohl diese Erkrankung meist Männer trifft sind auch Frauen betroffen. Männer sind 6x häufiger betroffen als Frauen. In der Regel sind die Patienten zwischen 20 und 50 Jahre alt.
Obendrein wird diese Erkrankung häufig mit Stress in Verbindung gebracht. Auch wenn mein Patient zunächst gar nicht daran gedacht hatte, stellten wir fest, dass es bei ihm genauso war. Bei ihm war ebenfalls Stress der Auslöser.

Und das Ende der Geschichte

Nachdem der Patient den Job gewechselt hat, legten sich die Beschwerden. Infolgedessen ist seine Familie nun um ein gesundes Mitglied reicher.
Und das gute Sehen ist auch wieder da.

Ich freue mich darüber, aber hätte er besser mit seinem Stress umzugehen gewusst, wäre es gar nicht so weit gekommen. Und genau das ist erlernbar!

Selbsthypnose ist hierbei ein guter Ansatz. Sie ist schnell erlernbar und dabei sehr wirkungsvoll. Dadurch können Sie einfach und schnell den Umgang mit Stress verbessern.

Warten Sie also bitte nicht auch, bis sie Ihre Probleme nicht mehr sehen können.

Gastautor: Gero Mayer
Deine Augen und Stress
Augenoptikermeister bei pro-optica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.